1/9

Es werden ganzjährig individuelle, personalisierte und flexible Kurse organisiert, um Euren Erfordernissen entgegen zu kommen: wir einigen uns mit Euch über das Wie, Wann, Mit wem und Wo. Die Beziehungen gründen sich, außer Professionalität und Vertrauen, auch auf Vertrautheit durch das Schaffen einer gemütlichen und komfortablen Atmosphäre für alle begeisterten Teilnehmer.
Bei allen Aktivitäten kommen maximale Sicherheits-Standards zur Anwendung, entsprechend der ESA (European Scuba Agency)-Lehrmethode, zum Erlangen international anerkannter Zertifikate, als Mitglied  CMAS,  CIAS und ACSI/CONI.

 

 

 

STAFF

 

RICCARDO CARULLI, Master Instructor ESA, jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Taucher-Welt und der  Lehrmethoden. Zählt über 4.000 Tauchvorgänge. Verständigt sich auch in Französisch, Englisch und Deutsch.
Seine Erfahrung erlaubt es ihm, Euch in diesem Reich zu begleiten, alle erforderlichen Techniken zu erlangen, um – mit Eurem Rhythmus – möglichen „Ratlosigkeiten“ zu begegnen und zu überwinden. Ihr werdet lernen, entspannt und lächelnd unter Wasser zu atmen und Euch auf Euch selbst und die Unterwasser-Welt zu konzentrieren.
Tauchen ist nicht nur ein Sport, sondern eine Art, einen Bezug zur  Meereswelt durch den eigenen Körper und Geist zu schaffen, ohne Wettstreit und ohne die Erfordernis besonderer körperlicher Leistungen. 
Riccardo hat den höchsten Grad als Master Instructor erlangt, nach der Unterrichts-Zulassung der hauptsächlichen Kurse (Open water, Advanced Diver, Rescue Diver, Diveleader) und Spezialisierungen (First Aid, Oxygen First Aid, Nitrox Diver, Photo Diver, Deep Diver, Deepext Diver, Cavern Diver, Rebreather Diver, Dry Diver, Deepex 45 mt) und andere mehr.

 

Unzählige Schüler der diversen Kurse wurden zertifiziert oder haben das Patent als Ausbilder erlangt.
Viele von ihnen fühlen sich noch heute aus Leidenschaft vom “Diving”angezogen – darunter gewiss die ehemalige Schülerin und jetzt seit vielen Jahren Ausbilderin, Caterina Dean. Mit ihrer Begeisterung für die Unterwasser-Welt widmet sie den jungen Tauchsportlern besondere Aufmerksamkeit und lässt das Tauchen, im Rahmen der Sicherheits-Normen, auch zu einem spielerischen Moment werden. Mit ihrem magischen Auge sichtet sie die kleinsten Meeresgeschöpfe und verewigt sie, zusammen mit den jungen Schülern, mit dem „dritten Auge“, dem Fotoapparat. 
Ein weiterer leidenschaftlicher und gediegener Fachmann ist Riccardo Bortolozzo, Esa Diveleader. Begleitet die Taucher im blauen Element. Eine aufmerksame und diskrete Persönlichkeit, ständig auf der Suche nach Vertiefung der Unterwasser-Praxis.

 

 

 

KURSE

 

OPEN WATER DIVER

Mit diesem Kurs öffnet das Meer seine Pforten dem menschlichen Lebewesen. Dies macht den Kurs so spannend: in theoretischem und praktischem Unterricht, zuerst  im Schwimmbecken, dann in freiem Gewässer, lernst Du im blauen Element zu fliegen und Autonomie und Natürlichkeit im Meer bis zu einer Tiefe von 18 m zu erlangen. Die Jugendlichen können ab dem Alter von 10 Jahren beginnen und bis zu einer Tiefe von 12 m tauchen.

 

 

ADVANCE DIVER

Die mit dem Open-Patent erworbenen Techniken werden verfeinert, neue werden entdeckt und erlernt, wie die Kompass-Benutzung, die Orientierung, Tiefsee- und Nacht-Tauchen.  Mit erlangtem Patent wirst Du zugelassen für das Tauchen bis  zu 30 m Tiefe. Dieses Patent können Jugendliche ab 15 Jahren erwerben; zuvor können sie jedoch diesen Kurs mit Tiefenlimit antreten.

 

 

PREVENTION & RESCUE

Der Kurs wendet sich an diejenigen, die dem “Gefährten” besondere Aufmerksamkeit schenken. Der Unterwassersport ist eine Aktivität, die paarweise ausgeübt wird. Das hindert nicht daran, dass es sich um eine individuelle Aktivität handelt. Die Aufmerksamkeit, nicht nur für den Gefährten, ist „klinischer“, d.h. geübter. Die Ausbildung sieht eine umfangreiche Arbeit an Vorbeugung und Unterwasser-Technik vor. Die Erste-Hilfe-Kurse First Aid und Oxygen First Aid sind vorbereitend und obligatorisch. Die Lehrmethode ESA wendet die Lehrprogramme  DAN in Sachen Vorbeugung und Erste Hilfe an.

 

DIVELEADER

Erste berufsmäßige Stufe im Unterwassersport, die sich durch theoretischen und praktischen Unterricht entwickelt. Ès handelt sich um ein viel begehrtes Berufsbild im weltweiten Tauchen.  Der Kurs bringt den Schüler in direkten Kontakt mit der Unterwasser-Ausbildung, nicht nur in der Assistenz eines Ausbilders, sondern in einer Wechselbeziehung mit der Tauch-Struktur selbst. Der Diveleader ist ein Unterwasser-Führer und fähig, eine Tauchergruppe sowohl außerhalb als auch unter dem Wasser zu leiten. Er kann außerdem die Tätigkeit des Ausbilders in den diversen Phasen des Patents unterstützen. Vorbereitend für den Kurs zum Ausbilder.

 

 

ECO DIVER

Keine Altersgrenze, da es in allen Tiefen eine Meeresbiologie kennen zu lernen gibt. Den Geschöpfen einen Namen zu geben, ist sympathisch: vielleicht existieren sie nur auf diese Weise. Ihr könnt auftauchen und den anderen erzählen, was Ihr gesehen habt. Wir sagen also nicht nur: „Ich habe einen Fisch gesehen“. Theoretischer und praktischer Unterricht, leicht verständlich und allen zugänglich, lässt Euch Flora und Fauna erkennen.  Kenntnis bringt auch den Respekt mit sich. In diesem Punkt  ist der Master Instructor, Riccardo Carulli, äußerst rigoros, wie auch die Lehrmethode  ESA . Zwischen ESA und  Meeres-Schutzgebieten bestehen Abkommen, welche die mit ESA-Methode patentierten Taucher begünstigen.

 

 

PHOTO DIVER

Unterwasserbilder wieder zu geben gelingt nicht jedem. Im Zeitalter des Bildes ist es schön, die Techniken der Fotografie zu verfeinern, die ihre Eigenheiten besitzt. Die Meereswelt zu fotografieren, ist wie ein Bild zu malen. Es regt die Kenntnis an und erhöht in beträchtlichem Maß die Unterwasser-Technik und den Respekt der Umwelt. Natürlich ist der Kurs, mit theoretischem und praktischem Unterricht, auch denen zugänglich, die sich nie mit dem Fotoapparat  oder anderen Video-Mitteln vertraut gemacht haben. Unterwasserfoto- und Videoapparate werden für den Kurs gratis gestellt. Nach dem Tauchen gibt es auch Gelegenheit zum Austausch mit den zahlreichen begeisterten oder berufsmäßigen Fotografen, die sich im “Diving”treffen. „Diving Misterblu“ ist zudem mit Video-Projektoren, Computern und Bildschirmen ausgestattet, die das Betrachten der Aufnahmen nach dem Tauchen ermöglichen.

 

 

DEEP

Theoretischer und praktischer Kurs für die Zulassung zum Erreichen einer Tiefe bis zu 40 m mit Tauchen ohne Druckverminderung innerhalb derSicherheits-Kurve.

 

 

FIRST AID

Theoriekurs, auch für Nicht-Unterwassersportler, in dem sich die Techniken der Ersten Hilfe erwerben lassen.  „Misterblu“  empfiehlt allen diesen einfachen, aber äußerst wichtigen Kurs. Wenige Handgriffe können vor allem im Alltag Leben retten. Er wird in vielen Arbeitsbereichen gefordert. Hinsichtlich der reinen Unterwasser-Aktivität bereitet er auf den Kurs Rescue vor.

 

 

OXYGEN FIRST AID

In theoretischem und praktischem Unterricht lernst Du, medizinischen Sauerstoff zu verabreichen. Entscheidend im – wenn auch unwahrscheinlichen – Fall eines Unterwasser-Unfalls.

 

HI DIVER

Dieser Kurs ergänzt den Freizeit-Unterwassersport. Das Maximum der Patente im Freizeit-Bereich. Gefordert werden Erfahrung und zahlreiche Spezialisierungen, welche die Figur eines “Masters” im Tauchsport vervollständigen. Alle Patente werden, zusammen mit einem Diplom, unverzüglich am Kursende erstellt.

 

 

 

PUNKTE FÜER DIE SCHULE: erkundige Dich bei Deiner Schule, ob Dir einige dieser Kurse Anspruch auf Punkte geben können.

 

 

 

Trage Dich in die Newsletter ein, um über alle Neuigkeiten informiert zu werden.

 

Wenn Du “Diving Misterblu” besuchst, bekommst  Du gratis eine Card, die Dir Anspruch auf diverse Vergünstigungen gibt.